Tiffany von Lana Grossa

Tiffany von Lana Grossa

Farbe:
(Hersteller-Farbe: 13)

Sofort lieferbar Best.-Nr.: 107456

€ 7,50 inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
100-g-Preis: € 30,-

Tiffany von Lana Grossa

Das Soffili – ein Netz aus Seide, gefüllt mit Super Kid Mohair – ist ein hauchzartes Flauschgarn mit Metallic-Schimmer.

Material:
64 % Mohair
26 % Seide
10 % Polyamid
Knäuelgröße:
25 Gramm
Maschenprobe:
10 cm glatt re = 20 M
Lauflänge:
25 g = 110 m Lauflänge
Bedarf:
Damen, Gr. 38/40 = ca. 250-300 g
Nadelstärke:
5,0 - 6,0
Pflegehinweis:
Handwäsche

Farbe

01 Kupferrot
08 Schwarz
13 Zyklam
15 Pink

Ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt (2)

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Bewertungen zu diesem Produkt:

C S. - Hamburg, 22. Juni 2015 17:03 Uhr

Flusende Wolle

Ich habe früher sehr viel mit Angora gestrickt. Das flust auch sehr. Damals sagte man, am muss den Pulli eine Nacht im Gefrierfach durch frieren, damit das Flusen aufhört. Ich habe es aber nie ausprobiert. Jedenfalls möchte ich auch gerne mit dieser Wolle insbesondere Farbe stricken und habe jetzt Bedenken, denn die Flusen in den Wimpern sind untragbar. Es wäre schön, wenn Sie das Durchfrieren einmal ausprobieren würden und mir dann eine Rückmeldung geben könnten. Vielen Dank bereits im voraus!

Junghans-Wolle Internetredaktion: Bei leicht flusenden Garnen ist es besonders wichtig, das Garn entsprechend seiner Eigenschaften zu verarbeiten und zu pflegen. Bitte beachten Sie unbedingt die vorgegebene Maschenprobe, denn ein zu loses Gestrick begünstigt das Flusen zusätzlich. Aus Erfahrung wissen wir, dass das Flusen oft schon nach der ersten vorschriftsmäßigen Wäsche nachlässt, da sich die Fasern fester miteinander verbinden. Die Methode, das Garn einzufrieren, ist uns bekannt. Der Erfolg dabei ist jedoch zweifelhaft, da die längeren Fasern im gefrorenen Zustand nur abbrechen und so der Eindruck entsteht, das Flusen würde dadurch minimiert.

Birgitt Q. - Esslingen, 28. Januar 2014 18:43 Uhr

Qualität mangelhaft

Ich habe aus "Tiffany" den Pullover Nr.2 aus "FILATI home" gestrickt. Dazu muß ich sagen, dass dieser Pullover fast nicht tragbar ist, weil die Wolle ganz fürchterlich flusst. Während des Strickens war mein gesamtes Umfeld voll Fussel, auch mein Gesicht und in den Wimpern. Den Pullover habe ich gewaschen und sogar kurz im Trockner gehabt, trotzdem ist keine merkliche Besserung eingetreten. Schade um die Arbeit und das Geld. Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, was ich tun kann.

Junghans-Wolle Internetredaktion: Wir verstehen, wenn Sie vom Ergebnis Ihrer Handarbei enttäuscht sind. Bitte beachten Sie unbedingt die vorgegebene Maschenprobe, denn ein zu loses Gestrick begünstigt das Flusen zusätzlich. Aus Erfahrung wissen wir, dass das Flusen oft schon nach den ersten vorschriftsmäßigen Wäschen nachlässt, da sich die Fasern fester miteinander verbinden.

pu