Gerader Plattstich oder Longstich

Alles für Ihr Hobby Sticken.

Neue Stickideen und Zubehör finden Sie hier

Gerader Plattstich oder Longstich

Der gerade Plattstich, auch Longstich genannt, wird mit dicht aneinanderliegenden, senkrechten Stichen in hin- und her gehenden Reihen gestickt und bedeckt dabei das Grundgewebe vollständig. Man arbeitet den geraden Plattstich nach einer genauen Zählvorlage oder nach einem auf das Gewebe gemalten oder vorgedruckten Muster.

Die Sticktechnik eignet sich hervorragend für die Herstellung von Teppichen, Wandbehängen, Bildern oder Kissenbezügen. Beim geraden Plattstich lassen sich Linien, Zacken, Dreiecke oder Quadrate gut miteinander kombinieren, sodass sich daraus schöne grafische Muster ergeben.

Um zu verhindern, dass die Stickfäden sich herausziehen, sollte der gerade Plattstich im Allgemeinen über nicht mehr als fünf parallel liegende Fadenpaare greifen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Gerader Plattstich oder Longstich - Abbildung 1

Schritt 1

Von unten her im größeren Fadenkreuz ausstechen, den Faden nach rechts legen, in gewünschter Stichlänge senkrecht nach oben einstechen und links im kleinen Fadenkreuz ausstechen. Den Faden durchziehen.

Gerader Plattstich oder Longstich - Abbildung 2

Schritt 2

Den Stickvorgang wiederholen, wobei der Faden beim zweiten Stich aus dem kleinen Fadenkreuz kommt, senkrecht darüber eingestochen wird und schräg zum dritten, großen Fadenkreuz geführt wird.

Gerader Plattstich oder Longstich - Abbildung 3

Schritt 3

Auf diese Weise Stich für Stich aneinanderreihen, dabei abwechselnd jeweils in ein großes und kleines Fadenkreuz stechen. Die Stiche liegen senkrecht parallel nebeneinander und bedecken das Gewebe völlig.

Gerader Plattstich oder Longstich - Abbildung 4

Schritt 4

Die Abbildung zeigt, wie Muster, Farbe und Stichlänge wechseln. Die Stiche der 2. Reihe haben das gleiche Ein- und Ausstichloch wie die Stiche der Vorreihe.

Gerader Plattstich oder Longstich - Abbildung 5

Schritt 5

Hier entsteht ein einfaches Muster, indem die aneinandergereihten Stiche in unterschiedlichen Längen zur Vorreihe und einer neuen Garnfarbe gearbeitet werden.

Gerader Plattstich oder Longstich - Abbildung 6

Schritt 6

Das Beispiel zeigt, dass durch Zacken, gerade Linien und auf die Spitze gestellte Quadrate strenge, grafische Flächen entstehen. Beim geraden Plattstich lassen sich so, durch Kombinieren von Farben und unterschiedlichen Stichlängen, hübsche, ineinandergreifende Stickmuster, einzelne Figuren oder sogar ganze Landschaften bilden.

Lesen Sie außerdem: Einfacher Gobelinstich

Teaser unten

pu