Anleitung 444/4, Häkel-Dreiecktuch aus Seidana® von Junghans-Wolle

Für 1 Tuch: 200 g Seidana® in Grün.

Häkel-N 2,5 - 3,5.

Ca. 85 cm hoch und 135 cm breit.

Alle Anleitungen für dieses Garn anzeigen »

Material zusammenstellen

Größe wählen:

Farbe

Seidana® von Junghans-Wolle:

Rot

Mango

Lachs

Violett

Wollweiß

Kitt

Braun

Rotbraun

Marine

Bleu

Türkis

Petrol

Zitrone

Kiwi

Grün

Silber

Dunkelgrau

Schwarz

Maschenbild glatt rechts

Garnhinweise

Seidana® von Junghans-Wolle:

• Schurwolle und Seide sorgen für Weichheit und Glanz, Polyacryl gibt dem Garn seine Stabilität.
• Als Cablee gezwirnt länger schön.
• Zum Lacestricken bestens geeignet.
• Sorry, leider nur Handwäsche bis 30 °C.

Material
50 % Polyacryl
30 % Schurwolle
20 % Seide
Knäuelgröße
50 Gramm
Maschenprobe
10 cm glatt re = 30-32 M
Lauflänge
50 g = 255 m Lauflänge
Bedarf
Damen, Gr. 40 = ca. 300 g
Nadelstärke
2,0 - 3,0
Pflegehinweis
Handwäsche

Bewertungen

Von Carmen R. am 20.11.2018

Wunderbares Dreieckstuch

Das Tuch ist ein toller Blickfang und macht Spass zu häkeln. Die Anleitung ist soweit als Anfänger ganz gut verständlich. Trotzdem ist mir nicht ganz klar, was der nächste Schritt nach der Umrandung ist. Im Spitzenmuster ist ein Pfeil mit 1 und ein Pfeil mit 2 zu sehen.... ein Stäbchen mit einer Luftmasche fortlaufend soll gehäkelt werden, ich weiß aber gar nicht in welchem Abstand. Jeweils 2 in die 4hStb der Umrandung oder nur 1 Stb und 1 Lfm pro 4 hStb?

Ältere Bewertungen vor Einführung des Sterne-Systems werden in der Gesamtbewertung nicht berücksichtigt.

Von Birgit A. am 13.08.2016

Häkeltuch Modell 444/4

Na wunderbar, tagelang habe ich nach einer schönen Anleitung gesucht. Tolles Tuch, sehr gut nachzuarbeiten. Freue mich sehr Danke für diese Anleitung

Von Inna E. am 23.11.2014

Sehr schönes Tuch und leicht verständlich

Das Tuch klappt bei mir sehr gut. Die Häkelschrift ist sehr verständlich für eine Anfängerin. Die Häkelschrift für die Spitze ist auch soweit verständlich. Aber was heißt "Das Tuch von der unteren Spitze aus einteilen"?

Junghans-Wolle Internetredaktion: Wir freuen uns, dass Sie viel Spaß bei Ihrer Handarbeit haben. Bezüglich Ihrer Frage hat meine Kollegin aus der Fachabteilung sich bereits bei Ihnen gemeldet. Das "Tuch von der unteren Spitze aus einteilen" bedeutet: Wenn am Ende 20 Motive in der Breite gearbeitet sind, wird der Außenrand mit je 4 halben Stäbchen um jedes Doppelstäbchen und um jede Steigeluftmaschenkette behäkelt. Der Rand ist nun schön eingefasst, so dass das Spitzenmuster angehäkelt werden kann. Damit die Spitze, ausgehend von der unteren Mitte des Dreiecks, in gleichmäßigen Bögen das Tuch einrahmt, müssen die Maschen von beiden Seiten zur Mitte hin abgezählt werden. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit unseren Produkten und für alle weiteren Fragen rund um Ihre Handarbeit steht Ihnen unsere Fachberatung gern unter www.junghanswolle.de und per Email unter service@junghanswolle.de zur Verfügung.

Von Moni S. am 11.01.2014

Hilfe! Ich verstehe die Beschreibung nicht!

Hallo liebe Häkelfreunde, ich habe schon viel gehäkelt, aber bei dieser Beschreibung muss ich kapitulieren. Vielleicht stehe ich auch einfach nur auf dem Schlauch: "Am Außenrand für die Spitze um jedes Stb, DStb und Steige-Lftm je 4 hStb arb." Welche Stäbchen denn? Im Muster sind doch gar keine Stäbchen. Es gibt doch nur Doppel-Stäbchen und Luftmaschen. Oder? Ansonsten klappt´s ganz gut. Das Tuch ist sooo schön! Ich habe mich für die Farbe kiwigrün entschieden. Sieht klasse aus! Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße, Moni

Junghans-Wolle Internetredaktion: Es sind Doppel Stb und Lftm.

pu