Perlenstickerei

Alles für Ihr Hobby Sticken.

Neue Stickideen und Zubehör finden Sie hier

Mit aufgestickten Perlen, Rocailles, Glasstiften und Pailletten, die in den unterschiedlichsten Farben erhältlich sind, schmücken Sie Ihre selbst gemachten Modelle oder auch fertige Konfektion und Accessoires. Sie brauchen nur ein wenig Geduld – doch diese Mühe lohnt sich. Mit dem fertigen Teil werden Sie bewundernde Blicke auf sich lenken.

Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sie wählen zwischen Blütenmotiven, grafischen Mustern, bestimmen die Abstände der einzeln aufgenähten Perlen und die Farbzusammenstellung ganz individuell. Verwenden Sie zum Aufnähen Nähgarn oder reißfesten Polyesterfaden und eine feine Nadel, die durch die kleinen Öffnungen der Perlen und Stifte hindurch passt.

Aufnähen der Perlen

Knoten Sie den Faden, und stechen Sie von hinten durch das Strick- bzw. Stoffteil. Eine Perle auffädeln. Nadel wieder einstechen und die Perle festziehen. Nadel an derselben Stelle wieder hochstechen und erneut durch die Perle führen (Abb. 1). Die weiteren Perlen in gleicher Weise befestigen.

Perlenstickerei - Abbildung 1

Abbildung 1

Aufnähen der Perlen zu Rundungen bzw. Kreisen

Sie knoten das Ende eines Fadens, machen auf der Rückseite einen kleinen Stich und bringen den Faden nach vorn. Für den Beginn eines Kreises vier Perlen auffädeln und flach auf das Teil legen, dann den Faden durch das Teil von hinten zwischen der zweiten und dritten Perle nach vorn führen. Nun den Faden durch die beiden letzten Perlen ziehen und zwei weitere Perlen auffädeln (Abb. 2). Auf diese Weise den Kreis vervollständigen.

Perlenstickerei - Abbildung 2

Abbildung 2

Bilden von großen Motiven, Blütenstielen, Ranken oder gerade Linien

Das Ende eines entsprechend langen Fadens knoten, von hinten durch das Teil stechen und genügend Stifte auffädeln. Die Stifte legen Sie auf das Teil und führen den Faden nach hinten. Holen Sie Nadel wieder nach vorn. Die einzelnen Stifte mit einem Stich dazwischen befestigen (Abb. 3). Den Faden auf der Rückseite gut vernähen bzw. verknoten.

Perlenstickerei - Abbildung 3

Abbildung 3

Pailletten aufnähen

Fadenende knoten, Nadel nach vorne holen, eine Paillette aufnehmen und den Faden über die Paillettenkante durch das Teil führen. Die Nadel in dem gewünschten Abstand wieder nach oben bringen und die nächste Paillette auffädeln (Abb. 4).

Ergänzen Sie einige Pailletten mit Perlen. Faden nach vorn holen und eine Paillette sowie eine Perle auffädeln. Faden durch die Paillette nach hinten führen. Die Paillette wird so von der Perle festgehalten (Abb. 5).

Sollen die Perlen oder Pailletten in größeren Abständen voneinander angeordnet werden, empfiehlt es sich, jedes Teil einzeln aufzunähen.

Perlenstickerei - Abbildung 4

Abbildung 4

Perlenstickerei - Abbildung 5

Abbildung 5

Teaser unten

pu