Sockenstricken

Mehr als 30 Qualitätsgarne in über 300 Farben.

Passende Sockengarne finden Sie hier

Der Anschlag

Die Maschen werden beim Anschlag gleichmäßig oder nach Angabe in der Anleitung auf die 4 Nadeln des Nadelspiels verteilt. Der Rundenwechsel ist in der rückwärtigen Mitte, also zwischen der 4. und der 1. Nadel. Diese Stelle ist automatisch durch den Anfangsfaden gekennzeichnet.

Sockenstricken - Abbildung 1

Der Schaft

Nun wird der Schaft (auch Rohr genannt) in Runden gearbeitet. Man kann einige Zentimeter Bündchen im Rippenmuster (z. B. 1 Masche rechts, 1 Masche links oder 2 Maschen rechts, 2 Maschen links) stricken. Durch den Wechsel von rechten und linken Maschen erhält das Bündchen Elastizität. Sie können den Schaft nun komplett im Rippenmuster, glatt rechts oder mit Muster weiterstricken. Bei manchen Mustern kann es erforderlich sein, Maschen zu- oder abzunehmen.

Sockenstricken - Abbildung 2

Glatt rechte Fersenwand

A: Glatt rechte Fersenwand: Wenn Sie den Schaft bis zur gewünschten Höhe gestrickt haben, arbeiten Sie die Fersenwand. Über die Maschen der 4. und der 1. Nadel (die Nadeln vor und nach dem Rundenwechsel) wird nun in Hin- und Rückreihen gestrickt. Häufig werden die ersten und letzten zwei bis drei Maschen kraus gestrickt. Die dabei entstehenden Rippen erleichtern das Zählen der Reihen. Die Maschen der beiden anderen Nadeln ruhen.

Sockenstricken - Abbildung 3

Verstärkte Fersenwand

B: Verstärkte Fersenwand: Auch hier können die beiden äußeren Maschen kraus rechts gestrickt werden, über den mittleren M wie folgt stricken:

1. Reihe: * 1 Masche rechts, 1 Masche rechts abheben, der Faden liegt hinter der Masche, ab * wiederholen.

2. Reihe: Links stricken.

3. Reihe: 1 Masche rechts abheben, der Faden liegt hinter der Arbeit, 1 Masche rechts, ab * wiederholen.

4. Reihe: Links stricken.

Die 1. bis 4. Reihe wiederholen, bis die erforderliche Höhe (siehe Tabelle) erreicht ist.

Sockenstricken - Abbildung 4

Fersenkäppchen

Für das dreiteilige Fersenkäppchen werden die Fersenmaschen wie in der Tabelle unter „Maschenzahl für das Käppchen“ in drei Teile geteilt. In der nächsten Hinreihe wird bis vor die letzte M des mittleren Teils rechts gestrickt. * Die letzte Käppchenmasche wie zum Rechtsstricken abheben, die nächste Masche des Außenteils rechts stricken, die abgehobene Käppchenmasche darüber ziehen und wenden. Die 1. Käppchenmasche links abheben (der Faden ist vor der Masche) und alle Maschen bis auf die letzte Käppchenmasche links stricken. Diese letzte Masche nun mit der folgenden Masche des Außenteils links zusammenstricken und wenden. Die 1. Käppchenmasche links abheben (Faden hinter der Masche) und alle Käppchenmaschen bis auf die letzte Masche rechts stricken. Diese Abnahmen ab * wiederholen, bis alle seitlichen Maschen aufgebraucht und nur noch die Käppchenmaschen übrig sind.

Nun wird wieder in Runden über alle Maschen glatt rechts gearbeitet. Sie stricken über die Käppchenmaschen, verteilen diese dabei gleichmäßig auf 2 Nadeln (4. und 1. Nadel) und fassen mit der 1. Nadel aus jeder Randmasche des Fersenrands (1 Masche aus 2 Fersenreihen) eine Masche und aus dem Querfaden zwischen der 1. und 2. Nadel 1 Masche rechts verschränkt auf (siehe Tabelle). Nun die Maschen der 2. und 3. Nadel (Fußoberseite) stricken und aus dem Querfaden zwischen der 3. und 4. Nadel 1 Masche rechts verschränkt und aus jeder Randmasche 1 Masche herausstricken, dann die restlichen Maschen arbeiten. Auf der 1. und 4. Nadel sind nun mehr Maschen als auf den Nadeln 2 und 3.

Sockenstricken - Abbildung 5
Sockenstricken - Abbildung 6

Der Zwickel

Diese zusätzlichen Maschen werden für den Zwickel (auch Spickel genannt) wieder abgenommen. für die Zwickelabnahmen in der folgenden 3. Runde bei der 1. Nadel die zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken, die letzte Masche rechts stricken; bei der 4. Nadel die 1. Masche rechts stricken die 2. Masche rechts abheben, die 3. Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen. Diese Abnahmen in jeder 3. Runde wiederholen bis auf allen 4 Nadeln wieder gleich viele Maschen vorhanden sind.

Sockenstricken - Abbildung 7

Der Fuß

Nun den Fuß in der in der Tabelle angegebenen Länge arbeiten, bei Mustersocken dabei eventuell über die Maschen der 2. und 3. Nadel weiter im entsprechenden Muster, über die Maschen der 1. und 4. Nadel rechts stricken. Dann mit der Bandspitze beginnen.

Sockenstricken - Abbildung 8

Die Bandspitze

Für die Bandspitze bei der 1. und bei der 3. Nadel bis 3 M vor Ende der Nadel stricken, dann 2 M rechts zusammenstricken, die letzte M rechts stricken. Bei der 2. und bei der 4. Nadel die 1. M rechts stricken, die folgende Masche rechts abheben, 1 M rechts stricken, die abgehobene Masche überziehen. Die Abnahmen in jeder 3., 2., dann in jeder Runde wiederholen, bis noch insgesamt 8 M auf den Nadeln sind (siehe Tabelle). Diese M mit doppeltem Faden fest zusammenziehen oder die M der seitlichen Bänder im Maschenstich verbinden.

Sockenstricken - Abbildung 9

Ferse mit verkürzten Reihen und doppelten Maschen

Diese Ferse wird in Reihen glatt rechts über die Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt. Arbeiten Sie den Schaft wie angegeben. Da Fersen mit verkürzten Reihen kürzer sind als solche mit Fersenwand und Käppchen, stricken Sie bei Strukturmustern ca. 1 bis 2 cm vor Schaftende weiter in Runden nur über die Maschen der 1. und 4. Nadel glatt rechts, über die Maschen der 2. und 3. Nadel weiter das Schaftmuster. Auch hier werden dabei, wenn nötig, in der 1. Runde überzählige Maschen auf der 1. und 4. Nadel abgenommen.

Wie beim dreiteiligen Käppchen teilen Sie die Fersenmaschen in 3 Teile, siehe Tabellen, Zeile 4. Danach werden über die Maschen der Außenteile und über die jeweils äußere Masche des mittleren Drittels die verkürzten Reihen mit doppelten Maschen gearbeitet.

Bei dieser Ferse wird kein Zwickel gestrickt.

1. Reihe (Hinreihe): Alle Maschen rechts stricken, wenden.

2. Reihe (Rückreihe): Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte Masche arbeiten: Von rechts in die 1. Masche einstechen, dann Masche und Faden zusammen links abheben, den Faden sehr fest nach hinten ziehen. Dabei wird die Masche über die Nadel gezogen und liegt doppelt. Wird der Faden nicht fest genug angezogen, entstehen später Löcher. Nun den Faden nach vorn ziehen und alle Maschen links stricken; wenden.

3. Reihe: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte Masche arbeiten. Nun alle Maschen bis zur doppelten Masche am Reihenende rechts stricken (die doppelte Masche bleibt ungestrickt); wenden.

4. Reihe: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte Masche arbeiten und wieder bis vor die doppelte Masche links stricken; wenden.

Die 3. und 4. Reihe nun stets wiederholen, bis die letzten doppelten Maschen mit den äußeren Maschen des mittleren Drittels der Fersen-Maschen gearbeitet sind.

Nun 2 Runden über alle Maschen, über den Fersenmaschen rechts, über den Maschen der 2. und 3. Nadel im Schaftmuster. Dabei in der 1. Runde bei den doppelten Maschen beide Maschenteile zugleich erfassen und als 1 Masche zusammen rechts abstricken.

Nach den 2 Runden wieder verkürzte Reihen mit doppelten Maschen stricken:

1. Reihe (Hinreihe): Die Maschen des mittleren Drittels rechts stricken; wenden.

2. Reihe (Rückreihe): Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte Masche arbeiten. Nun links bis einschließlich der letzten Masche des mittleren Drittels zurückstricken; wenden.

3. Reihe: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte Masche arbeiten. Nun rechts bis zur doppelten M stricken, diese M wie beschrieben re-chts stricken, die folgende Masche stricken und wenden.

4. Reihe: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte Masche arbeiten. Nun links bis zur doppelten M stricken, diese M wie beschrieben links stricken, die folgende Masche stricken und wenden.

Die 3. und 4. Reihe wiederholen, bis auch über den äußeren Fersen-Maschen eine doppelte Masche gestrickt wurde.

Nach der letzten Rückreihe (in der folgenden Reihe bzw. Rundenanfang wird noch einmal 1 doppelte M gearbeitet) in Runden weiterarbeiten, dabei in der 1. Runde die doppelte Masche wie beschrieben rechts abstricken. Dann Fuß und Bandspitze wie oben beschrieben arbeiten.

Sockenstricken - Abbildung 10
Sockenstricken - Abbildung 11

Größentabelle 22/23 - 34/35 (Garn 4-fädig)

Sockenstricken - Abbildung 12

Größentabelle 36/37 - 46/47 (Garn 4-fädig)

Sockenstricken - Abbildung 13

Größentabelle 22/23 - 34/35 (Garn 6-fädig)

Sockenstricken - Abbildung 14

Größentabelle 36/37 - 46/47 (Garn 6-fädig)

Sockenstricken - Abbildung 15

Teaser unten

pu